Kann man Prognosen von Experten ernst nehmen?

Kann man Prognosen von Experten ernst nehmen?
Januar 13, 2010 admin
In Uncategorized

Die Erde wird in 100 Jahren um 2 Grad wärmer sein? Die Wirtschaft wird sich im folgenden Jahr erholen und um 2% wachsen? Warum glauben wir eigentlich den Prognosen der sogenannten „Experten“. Hier ein paar Stimmen dazu:

„Die Erfindung des Autos machte die wissenschaftlich fundierte Pferdemist-Prognose (d.h. ab 1910 sollten die Straßen von New York wegen des meterhohen Pferdemistes unpassierbar sein) zur Fehldiagnose! Das Auto löste für die New Yorker Stadtväter das Mistproblem. Dafür schuf es eine Menge neuer Probleme. Aber die Experten rieten den Stadtvätern, getrost abzuwarten: „Das Auto hat keine Zukunft!“ Wieso? „Weil es nicht genug geschulte Chauffeure gibt!“”

„Die meisten Prognosen sind falsch – und es ist kein Fall bekannt, in dem ein Futurist die Verantwortung für die üblen Folgen seiner falschen Prognosen übernommen hätte.” (Karl Steinbuch (*1917), dt. Ingenieur, Hochschullehrer u. Sachbuchautor)

„Ich bin jetzt 40 Jahre Fabrikant, aber ich habe es noch nicht fertiggebracht, Prognosen für vier Monate zu machen. Andere, die nichts von der Industrie verstehen, machen Voraussagen für fünf Jahre.” (Fritz Berg (1901-79), ehem. BDI-Präsident)

„Ich habe mich in Voraussagen über Währungsrelationen noch nie geirrt. Einfach deshalb, weil ich keine abgegeben habe.” (Hermann Josef Abs (1901-94), dt. Bankier)

„In einer medizinischen Zeitschrift stand neulich zu lesen: „Wenn du die Statistik lange genug quälst, wird sie schon gestehen.“ Was mich an das oberste Gebot für Wirtschaftsprognosen erinnert: „Nenne Zahlen oder nenne einen Zeitpunkt. Aber um Himmels Willen nie beides gleichzeitig.“” (Unbekannt)

„Mit Propheten unterhält man sich am besten drei Jahre später.” (Peter Ustinov (1921-2004), engl. Schriftsteller u. Schauspieler)

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*